Saarbrücken

Saarbrücken, eingebettet zwischen den Talauen der Saar

Saarbrücken ist die Landeshauptstadt des Saarlandes mit ca. 177.000 Einwohnern. Zwischen den Talauen der Saar erstreckt sich die Stadt über mehrere Terrassen über eine Fläche von etwa 167 Quadratkilometer. In den ältesten Stadtteilen Alt-Saarbrücken und St. Arnual findet man Überreste keltischer und römischer Besiedelung. Erstmals urkundlich erwähnt wurde Saarbrücken im Jahr 999. Während des 30-jährigen Krieges wird die Stadt fast vollständig dem Erdboden gleich gemacht. Erst Mitte des 18. Jahrhunderts beginnt eine Blütezeit. Es entsteht das Residenzschloss und die berühmte barocker Ludwigskirche, das Wahrzeichen der Stadt. 1900 wurde das neu-gotische Rathaus fertig gestellt. In seiner wechselhaften Geschichte fielen Saarbrücken bzw. das ganze Saarland mehrmals an Frankreich.

Saarbrücker Leben und Kultur genießen

Einen besonders schönen Eindruck vom Leben in Saarbrücken und seinen Bauwerken bekommt man bei einem Spaziergang ausgehend vom St. Johanna Markt mit seinen vielen kleinen Straßencafés, wenn man Richtung Alte Brücke schlendert. Vorbei am Staatstheater, die Saar überquerend gelangt man auf den Schlossberg. Von dort aus kann man einen Großteil der Stadt überblicken. Neben dem klassischen Kulturangebot im Staatstheater und auf vielen kleinen Bühnen oder auch in der Saarlandhalle gibt es eine Reihe besonderer Events wie zum Beispiel im Mai das Perspectives du Théâtre und im August das Saarspektabel. Sehenswert ist auch der Deutsch-Französische Garten.

Saarbrücker Wirtschaft im Zeichen der Zeit

Mehr zum Thema

Die saarländische Wirtschaft war über Jahrzehnte hinweg beeinflusst vom Niedergang der Montanindustrie. Kohlebergbau und Stahlindustrie prägten lange das Bild auch im Großraum Saarbrücken. Leitindustrien sind heute neben der Metall- und Elektrobereich besonders die Automobilzulieferindustrie. Im zunehmenden Maße entwickeln sich innovative Branchen wie zum Beispiel die Nano- und Biotechnologie. Hier profitiert Saarbrücken von der Universität des Saarlandes mit dem deutschem Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz (DFKI) und dem MaxPlankInstitut für Informatik, dem Institut für Neue Materialien (INM) und dem Gründer- und Technologiezentren wie der Science Park Saar oder das SpinOff Center der Hochschule für Technik und Wirtschaft.