Freiburg

Freiburg im Breisgau - Deutschlands sonniger Süden

Die kreisfreie Stadt Freiburg im Breisgau liegt im Südwesten von Baden-Württemberg auf einer Höhe von 278 m üNN zwischen dem Oberrheingraben und den westlichen Ausläufern des Schwarzwaldes. Der höchste Punkt des Stadtgebietes ist der 1.284 m hohe Hausberg "Schauinsland"; damit ist Freiburg nicht nur die südlichste Großstadt Deutschlands sondern auch die Stadt mit dem größten Höhenunterschied. Durch den Ort fließen neben der Dreisam eine Vielzahl kleiner Rinnsale, die zusammen mit dem Münster zu einem der Wahrzeichen geworden sind, die sogenannten "Freiburger Bächle". Aufgrund der günstigen Lage zwischen der Rheinebene und den Bergen des Schwarzwaldes weist Freiburg ein mildes Klima mit durchschnittlich 1.740 Sonnenstunden/Jahr auf und gilt damit als eine der wärmsten und sonnigsten Großstädte in Deutschland.

Stadtgeschichte von Freiburg

Die Stadtgeschichte von Freiburg beginnt offiziell im Jahr 1120 mit der Verleihung der Markt- und Stadtrechte. Zuvor hatte der Zähringer-Herzog Bertold II. 1091 auf dem Schlossberg das "Castrum de Friburch" erbaut; aus der unterhalb liegenden Siedlung der Handwerker und Bauern entstand dann die Stadt Freiburg. Nach der Herrschaft der Zähringer und der Grafen von Freiburg kam die Stadt 1368 zu dem Hause Habsburg, wo sie bis 1806 verblieb; seitdem gehört Freiburg politisch zu Baden.

Freiburgs Wirtschaft startete mit dem Schleifen von Edelsteinen

Bereits im Mittelalter gelangte die Stadt durch Edelsteinschleiferei und die Erträge der Silberminen im Schwarzwald zu beträchtlichem Reichtum, was auch der Bau des Münsters (fertiggestellt 1536) dokumentiert; Weinbau und Handel trugen ebenfalls zum Wohlstand bei. Im Zeitalter der Industrialisierung erfolgte 1845 der Anschluss an das Schienennetz, und es entstanden neue bedeutende Wirtschaftszweige, z.B. die elektrotechnische Industrie (Fa. Micronas), der Apparatebau (Fa. Hellige) und das Verlagswesen (Haufe, Herder). Die 1457 gegründete Universität ist mittlerweile einer der größten Arbeitgeber in Freiburg, außerdem ist die Stadt europaweit mit führend in der Solartechnik (Solar-Fabrik AG Freiburg).

Herausragende Gebäude und andere Sehenswürdigkeiten

Mehr zum Thema

Das herausragendste Bauwerk in Freiburg ist das gotische Münster mit dem 116 m hohen Turm; sehenswert ist auch die Altstadt mit dem Historischen Kaufhaus (1532), dem Wentzingerhaus (1761) und der Alten Wache (1733). Neben einem vielfältigen Kultur-, Sport- und Freizeitangebot zieht Freiburg auch viele Besucher durch seine schönen Altstadtplätze (z.B. Augustinerplatz) an - mit südlichem Flair und natürlich mit sehr viel Sonne.