Bielefeld

Bielefeld - Größte Stadt in Ostwestfalen-Lippe

Die kreisfreie Stadt Bielefeld liegt in Nordrhein-Westfalen und gehört zum Regierungsbezirk Detmold. Bielefeld ist die größte Stadt von Ostwestfalen-Lippe und gilt als wirtschaftliches Zentrum der Region. Geografisch liegt die Stadt im Nordosten von Nordrhein-Westfalen zwischen dem Teutoburger Wald und der Ravensberger Mulde.

Geschichtliche Entwicklung von Bielefeld

Die Geschichte der Stadt Bielefeld geht zurück bis ins Mittelalter. Die erste urkundliche Erwähnung der Stadt stammt aus dem Jahre 1214. Durch seine günstige Lage wurde Bielefeld zum bedeutendsten Handelszentrum der Grafschaft Ravensberg. 1346 fiel Bielefeld an die Grafschaft Berg, da die Dynastie der Ravensberger Grafen ausgestorben war. Ab 1423 gehörte die Stadt zum Herzogtum Jülich-Berg. Während des 30jährigen Krieges von 1618-1648 wechselten sich spanische, schwedische und französische Truppen als Besatzer ab. Nach Kriegsende ging Bielefeld in den Besitz der Mark Brandenburg und schließlich zu Brandenburg-Preußen über. Während der Napoleonischen Kriege gehörte die Stadt zu dem französischen Vasallenstaat des Königreichs Westfalen.

Die industrielle Entwicklung in und um Bielefeld

Ab der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts entwickelte sich in Bielefeld die Textilindustrie. Die Ravensberger Spinnerei wurde zu einer der größten Spinnereien von Europa. Auch der Maschinenbau erlangte im Laufe der Jahre immer mehr Bedeutung und die Einwohnerzahl der Stadt stieg beträchtlich. Nach der Machtergreifung Adolf Hitlers, im Jahr 1933, wurde die Industrie der Stadt zunehmend auf kriegsbedingte Rüstung umgestellt. Zwischen 1940 und 1945 sah sich die Stadt zahlreichen alliierten Bombenangriffen ausgesetzt. Anfang April 1945 wurde Bielefeld von US-Truppen besetzt. Nach dem Krieg wurde die Industrie schnell wieder aufgebaut und Bielefeld entwickelte sich mit der Zeit zu einem Dienstleistungszentrum. Zu den wichtigsten Wirtschaftsfaktoren der Stadt zählen heute die Herstellung von Nahrungs- und Genussmitteln, Textilien und Maschinen sowie Metallverarbeitung und Chemie. Zu den bedeutendsten ansässigen Unternehmen gehören der Nahrungsmittelkonzern Dr. August Oetker, ThyssenKrupp, Dürkopp-Adler, die Schüco International KG, die Unternehmensgruppe Seidensticker sowie die Gildemeister AG.

Bielefelder Sehenswürdigkeiten, die jeder gesehen haben sollte

Mehr zum Thema
  • Bielefeld war bereits im Mittelalter eine bedeutende Handelsstadt.
  • Die Napoleonischen Kriege hatten ungefähr 23 Jahre lang ganz Europa im Würgegriff.

Bielefeld verfügt auch über einige interessante Sehenswürdigkeiten wie die Altstädter Nicolaikirche, die Neustädter Marienkirche, das Stadttheater, das Alte Rathaus, den Alten Markt und die Sparrenburg, die als das Wahrzeichen der Stadt gilt. Zu den beliebtesten regelmäßigen Veranstaltungen von Bielefeld zählen der Leinwebermarkt in der Altstadt, das mittelalterliche Sparrenburgfest, der Christopher Street Day und der Weinmarkt.