Berlin

Deutschlands Hauptstadt an der Spree

Die deutsche Hauptstadt im Zentrum Brandenburgs ist die flächengrößte und mit 3,4 Mio. Einwohnern bevölkerungsreichste Stadt Deutschlands. Urkundlich erstmals im Jahr 1244 erwähnt erlebte Berlin 1701 eine bedeutende Wachstumsphase durch die Krönung Friedrichs I. und Erlangung des Hauptstadtstatus im Königreich Preußen. Als die Stadt im Jahr 1871 zur Hauptstadt des Deutschen Reiches wurde, hatte sie im Zuge weiterer Eingemeindungen ihrer Vorstädte schon fast ihr heutiges Gebiet erschlossen.

Von der Teilung Berlins bis zur Wiedervereinigung

Nach der Kapitulation der deutschen Streitkräfte im Mai 1945 wurde Berlin entsprechend dem Londoner Protokoll in vier Besatzungszonen aufgeteilt. Der östliche sowjetische Sektor fiel 1949 an die neu gegründete DDR, während der westliche von den Alliierten verwaltete Bereich zur Bundesrepublik gehörte aber stets eine Sonderstellung einnahm. Der kalte Krieg, der seit den 50er Jahren die Fronten verhärtete, gipfelte im Bau der Berliner Mauer 1961, die bis 1989 die Stadt teilen sollte. Nach der Wiedervereinigung wurde Berlin 1991 zur deutschen Hauptstadt, bis zum Jahr 1999 ließen sich der Amtssitz des Bundespräsidenten und nahezu alle Staatsministerien nieder.

Wirtschaft, Kultur und Medienlandschaft von Berlin

Mehr zum Thema
  • Deutschlands Landeshauptstadt Berlin
  • Die UNESCO ist die Organisation ver vereinten Nationen für Erziehung, Wissenschaft und Kultur.

Die Wirtschaft des Landes Berlin lebt fast ausschließlich vom Dienstleistungssektor. Vor allem entwickelte sich die Stadt, die für ihre Schauspielbühnen, Opernhäuser und Philharmonieorchester berühmt ist, zu einem europäischen Zentrum der Medien- und Filmindustrie. Neben den vielen ansässigen Fernsehsendern unterhalten auch alle öffentlich-rechtlichen Anstalten ihre Hauptstadtstudios. Die reichhaltige Verlagswelt umfasst die Konzerne Springer und Walter de Gruyter ebenso wie die Zeitungen Tagesspiegel, Welt und taz. Die touristische Hauptattraktion bildet die 1999 zum Weltkulturerbe der UNESCO erklärte Museumsinsel. Alljährlich im Februar wird Berlin zum Tummelplatz der Stars des internationalen Films, die das Mediengroßereignis der Berlinale in die Stadt lockt.